Willkommen auf den Webseiten der
Berufsbildenden Schulen des Landkreises Oldenburg


Schule trifft Wirschaft 2.0
Bereits im Jahr  2012 gab es nach der erfolgreichen Umsetzung des Projekts „Schule trifft Wirtschaft“ den Wunsch der MIT, diese erfolgreiche Veranstaltung gemeinsam mit einem Projektteam des Beruflichen Gymnasiums der BBS des LK Oldenburg noch einmal in einer 2.O-Version aufzusetzen.

In diesem Jahr ist es wieder soweit. Helmut Rang als Vertreter der MIT und Ralf Röhl, als Projektbeauftragter des Beruflichen Gymnasiums haben die Neuauflage des Projekts im Frühjahr 2016 vereinbart.
Während sich die Veranstaltung im Jahr 2012 ausschließlich an SchülerInnen uind Schüler des Beruflichen Gymnasium richtete, gab es von der MIT in diesem Jahr den Wunsch, dass ausschließlich gewerblich-technische Berufe in den Fokus genommen werden und es eine Kooperation mit der Hauptschule, der Realschule, der IGS Spasche,  der BBS des Lk Oldenburg sowie den Sprint-Klassen (Integrationsklassen für Flüchtlinge) geben sollte.
Rahmenbedingungen:
Das Projekt ist Teil des Lerngebiets ‚Marketing‘ der 12. Jahrgangsstufe des Beruflichen Gymnasiums, Schwerpunkt ‚Wirtschaft‘. In jeder Klasse werden 3 Projekte parallel bearbeitet. In der Regel werden die Projekte von externen Auftraggebern, hier MIT in Auftrag gegeben. Da die Unterrichtszeit von 6 Wochenstunden für Projekte dieser Komplexität nicht ausreicht, treffen sich die Projektteams zusätzlich an 2 Nachmittagen pro Woche, um die vielfältigen Aufgaben abzuarbeiten.         
Projektstart:
Das Projekt wurde gemeinsam mit allen Projekten des 12.Jahrgangs im Rahmen eines 2tägigen Workshops zum Thema ‚Projektmanagement nach den Standards der Gesellschaft für Projektmanagement, Deutschland‘ gestartet. Während des 2-tägigen Workshops wurden die Stärken und Schwächen der einzelnen Teammitglieder analysiert und die Rollen innerhalb des Teams festgelegt.
In einem weiteren Schritt wurden die Projektziele auf der Grundlage des Projektauftrags der MIT definiert. Auf der Basis dieser Erkenntnisse hat das Projektteam mit Hilfe eines Brainstormings eine grobe Idee des Projektablaufs sowie der damit zusammenhängenden Tätigkeiten entwickelt. Diese Ideen wurden dann analysiert und in handliche Arbeitspakete verpackt.
Diese Arbeitspakete wurden dann im Anschluss in Form eines Projektstrukturplans verarbeitet und in einem Projektablaufplan zeitlich geordnet.
Durchführung:
Nachdem der Projektvertrag mit der MIT als Auftraggeber geschlossen war, wurden die einzelnen Pakete von den Teammitgliedern des Projekts ‚Schule trifft Wirtschaft 2.0‘ abgearbeitet.
In einem 1. Schritt wurden die Schulen und  Unternehmen, die gewerblich-technische Ausbildungsberufe in Wildeshausen anbieten, gezielt angesprochen und für die Kooperation gewonnen, dazu wurde ein Video-Clip produziert und an alle relevanten Unternehmen und Schulen versendet.
In einem 2. Schritt wurden Info-Meetings für die Schulen und Unternehmen vom Projektteam geplant und durchgeführt. An dieser Stelle galt es, die teilnehmenden Schulen und Unternehmen genau über den Ablauf der des Projekts zu informieren und mit den Anforderungen vertraut zu machen. Schließlich gab es vom Auftraggeber die Zielvorgabe, dass möglichst nur SuS mit dem Wunsch nach einer gewerblich-technischen Ausbildung teilnehmen, die Schulen haben sich für die teilnehmen SuS gewünscht, dass die Produktion während des Besuchs live zu sehen ist und Kontakte zu Ausbildern und Auszubildenden realisiert werden.   
Parallel zu den genannten Tätigkeiten haben sich Teammitglieder um den Öffentlichkeitsauftritt des Projekts gekümmert. In diesem Zusammenhang wurde ein neues Projektbanner (Veröffentlichung 15.06.2016) entwickelt sowie eine Sonderberichterstattung mit den ortsansässigen Zeitungen vereinbart. Neben dem Kontakt mit der örtlichen Presse hatten die SuS die Aufgabe die Finanzierung des Banners sicher zu stellen. Dafür wurden mit den Unternehmen Gebr. Sauer, Hermes Systeme, Agrarfrost, Team Iken und B&F Metallbau Sponsorenverträge geschlossen. Außerdem wurde für die teilnehmenden SuS vom Projektteam eine Homepage programmiert, die Infos zu den Unternehmen bereithält und als Info-Plattform dient.  
Andere Teammitglieder haben zwischenzeitlich eine Befragung für die teilnehmenden SUS organisiert und an den Schulen durchgeführt. Die Befragungsergebnisse wurden im Anschluss in einer Datenbank erfasst und ausgewertet. Das Ergebnis war eine Liste, die den teilnehmenden Unternehmen SuS als Unternehmensbesucher garantiert, die sich eine Ausbildung in der Branche vorstellen könnten.
Die Befragungsergebnisse bilden somit auch die Basis für die Steuerung der beiden Besuchsrunden, die am 20.06.2016 in der Zeit von 8.10 bis 12.30 Uhr durchgeführt werden.
In diesem Zusammenhang wurde vom Projektteam die gesamte Logistik für den Transport der 150 teilnehmenden SuS organisiert.

Projektbeteiligte:



Auftraggeber: Mittelstandsvereinigung Wildeshausen – Helmut Rang
Projektteam:


Das Projektteam des Beruflichen Gymnasiums besteht aus Vivien Pauli, Hannah Schwebs, Christin Meyer, Spartak Grigorian, Tom Desens, Thilo Bagge und Kevin Neumann.
Lehrer/Projektbeauftragter: Ralf Röhl                      

Wer ist online

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Schulferien-Termine

Schulausfälle

Abiturtermine 2018

neu

Broschüre Duale Ausbildung

 

FFN-Lehrstellenbörse

 

Wir sind anerkannt und zertifiziert

 

 
Cisco


Essen im Cafe Johanneum:
Speiseplan

 

CSS ist valide!