Wir trauern um unseren ehemaligen Schulleiter

Oberstudiendirektor a.D.
Wilfried Bonke

Verstorben am 27. Juni 2017 im Alter von 89 Jahren.


Herr Bonke hat nach der kriegsbedingten Unterbrechung seiner gymnasialen Ausbildung zunächst eine duale Maurerlehre absolviert und dann unmittelbar nach Kriegsende sein Abitur an der Humboldtschule in Hannover erworben. Zur Vorbereitung seines Gewerbelehrerstudiums war er Ende der 1940er Jahre in seinem Ausbildungsberuf tätig und er besuchte  parallel dazu die  Meisterschule des Dt. Handwerks in seiner Heimatstadt Hannover,

wo er dann auch die Meisterprüfung für das Maurerhandwerk 1950 erfolgreich ablegte. Das Gewerbe-lehramt studierte er 1950 – 1953 in Wilhelmshaven. Von 1953 – 1962 war er dann als Gewerbe-oberlehrer für das Baugewerbe an der Kreisberufsschule Jever tätig, bevor ihm am 01.03.1962 die Schulleitung der jetzigen Berufsbildenden Schulen des Landkreises Oldenburg in Wildeshausen übertragen wurde.

Am 25.06.1962 konnte die Schule unter Führung von Herrn Bonke von der Huntestraße in das damals neu erstellte Schulgebäude am jetzigen Standort Feldstraße umziehen. Die Schule bestand zu diesem Zeitpunkt aus 11 Klassen mit 168 Schülern/-innen. Seinem Weitblick, seiner Zielstrebigkeit und seinem Durchsetzungsvermögen verdankte die Schule eine rasante Entwicklung mit einer Vielzahl von Bildungsgängen, die noch heute wichtige Pfeiler des Berufsbildungsstandortes Wildeshausen sind. Besonders am Herzen lagen ihm neben der beruflichen Erstausbildung auch Angebote der beruflichen Weiterbildung, was bereits 1964 durch die Einrichtung der Fachschule Bautechnik – Technikerschule, einer Schulform, die heute auf Bachelorniveau angesiedelt ist, zum Ausdruck kam.

Im Jahre 1980 erfolgte unter seiner Führung die Bündelung der damaligen berufsbildenden Schulen des Landkreises in Huntlosen und Wildeshausen zu den heutigen Berufsbildenden Schulen Wildeshausen. Bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand im Januar 1988 konnte Herr Oberstudiendirektor Bonke nach 26-jähriger Schulleitertätigkeit seinem Nachfolger die größte Schule des Landkreises Oldenburg mit 1871 Schüler/-innen in 94 Klassen übergeben.

Herr Oberstudiendirektor Bonke hat durch seine besonderen Kompetenzen und durch seinen unermüdlichen Einsatz den Wiederaufbau des traditionsreichen berufsbildenden Schulwesens im Landkreis Oldenburg nach dem II. Weltkrieg maßgeblich beeinflusst und befördert. Viele Tausend Schülerinnen und Schüler des gesamten Landkreises und der Region sowie die gesamte Schulgemeinschaft sind ihm zu großem Dank verpflichtet. Die Berufsbildenden Schulen des Landkreises Oldenburg sind ohne das unter seiner Führung gelegte Fundament nicht denkbar. Sein Andenken werden wir in Ehren halten.

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft der Berufsbildenden Schulen des Landkreises Oldenburg in Wildeshausen

gez. Gerhard Albers                    gez. Claudia Petermann

 

Schulleiter                                   Personalratsvorsitzende  

 

Wer ist online

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

zur FFN-Lehrstellenbörse

Schulferien-Termine

Schulausfälle

Abiturtermine 2018

 

Wir sind anerkannt und zertifiziert

 

 
Cisco


Essen im Cafe Johanneum:
Speiseplan

 

CSS ist valide!