Willkommen auf den Webseiten der
Berufsbildenden Schulen des Landkreises Oldenburg

Zu seiner letzten offiziellen Handlung als Schulleiter wurde Herr Albers von allen Abschlussschülern und ihren Lehrkräften der BBS Wildeshausen durch eine feierliche Spalieraufstellung geleitet.

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer versammelten sich am letzten Schultag auf dem Schulgelände, um ihrem Schulleiter die Ehre zu erweisen. Mit einem festlich geschmückten Pritschenwagen und einem thronähnlichen Sessel wurde Herr Albers von Lehrkräften durch die Spalieraufstellung zu der Abschlusslokation gefahren, denn dort fand mit ca. 400 Schülerinnen und Schülern die feierliche Abschlussveranstaltung der einjährigen Abschlussklassen (Berufsvorbereitungsjahr, Berufseinstiegsklassen und Berufsfachschulen) statt. Neben einer eigens verfassten Schülerrede (Yamen Kirawan, B1BA) und dem musikalischen Auftritt eines Gitarristen (Maverick Bünger, B1WBD-B) wurden auch in diesem Jahr einige Schüler für besondere Leistungen geehrt. 10 Schülerinnen und Schüler, die seit 2 Jahren in Deutschland sind und nun sogar ihren Hauptschulabschluss erhalten haben. 6 Schülerinnen wurde der Europass-Mobilität u. a. für ihr 16-tägigies Betriebspraktikum in Polen überreicht. Infolge außerordentlich guter schulischer Leistungen, wie beispielsweise Notendurchschnitt oder einer Beurteilung in Arbeits- und Sozialverhalten, die besondere Anerkennung verdient, wurden folgende Schüler mit einem Präsent geehrt: Sharin Degener B1WBDC, Artur Dick B1WBDA, Nele Brandes B1YPA, Diala Ibrahim BVJ7, Joschua Brand BEW-A und Lenhard Suing BVJ1b.
In seiner letzten offiziellen Rede bedankt sich Herr Albers und wünscht allen Schülerinnen und Schülern alles Gute für die Zukunft.

Ein Schulleiter fliegt…


Der Schulleiter der BBS Wildeshausen, Herr Gerhard Albers, fliegt nicht von der Schule, sondern wird in seinen Ruhestand mit einem Flug über seiner alten Schule in Wildeshausen gebührend verabschiedet. Der Ausschuss für Schulleben und Gewaltprävention (ASG) ist mit der jahrelangen Zusammenarbeit und der Unterstützung von Herrn Albers überaus zufrieden und möchte sich dafür angemessen bei ihm bedanken. Dazu darf er mit einer Cessna von Cloppenburg nach Wildeshausen fliegen, um der BBS, an der er 12 Jahre Schulleiter war, von oben TSCHÜSS zu sagen und sich dann voll und ganz auf den Ruhestand zu konzentrieren, um weiterhin „Patentscheine“ zu sammeln. Vielleicht nimmt er dann bald den Flugschein in Angriff. Der ASG wünscht Herrn Albers alles Gute.

Wer ist online

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Schulferien-Termine

Schulausfälle

Abiturtermine 2019

neu

Broschüre Duale Ausbildung

 

FFN-Lehrstellenbörse

 

Wir sind anerkannt und zertifiziert

 

 
Cisco


Essen im Cafe Johanneum:
Speiseplan

 

CSS ist valide!