Willkommen auf den Webseiten der
Berufsbildenden Schulen des Landkreises Oldenburg


 

Am 29.11.2019 fand an der BBS Wildeshausen eine Tagung mit dem Thema „Mehr Bewegung im Schulalltag an Berufsbildenden Schulen  - Chancen - Möglichkeiten - Grenzen“ statt. Die Tagung, die in Kooperation mit der Bewegten, gesunden Schule Niedersachsen (Herrn Winkler) initiiert wurde, erweckte über die Landesgrenze hinaus so großes Interesse, dass u. a. die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg eigens für diese Veranstaltung anreiste. Darüber hinaus nahmen noch das Studienseminar für Berufsbildende Schulen aus Osnabrück und der Programmleiter des Kultusministeriums der Bewegten, gesunden Schule – Herr Städtler – teil.

Die Tagungsordnung für war vollgepackt mit vielen Informationen für alle Teilnehmer.

 
Sketchnote der Veranstaltung zur Darstellung für die Tagungsteilnehmer.

Ausgangspunkt für die Tagung war ein Projekt des Beruflichen Gymnasiums in allen elften Jahrgangsstufen, bei dem mehr Bewegung im täglichen Unterricht implementiert wurde. Die Ergebnisse untermauerten die vielfachen wissenschaftlichen Erkenntnisse, dass Bewegung nicht nur der Gesundheit dient, sondern auch das Lernen in der Berufsbildenden Schule unterstützt. Diese und weitere wissenschaftliche Ergebnisse wurden in einem "bewegten" Vortrag von Herrn Winkler den Tagungsteilnehmern verdeutlicht.
Anschließend begaben sich alle Teilnehmer in die Sporthalle in einen „Mitmach-Parkour“. Dort erlebten die Teilnehmer aktiv exemplarisch ausgewählte koordinative-kognitive Übungen, so wie sie im Unterricht als 10 - Minuten Bewegungsimpuls im letztjährigen Projekt ausgeführt wurden.
Um den Teilnehmern darzulegen, wie eine solche Unterrichtsstunde in der Praxis aussieht, besuchten sie eine Doppelstunde im Beruflichen Gymnasium Technik - Schwerpunkt Mechatronik - des zwölften Jahrgangs. Dort wurden drei exemplarische Beispiele aus dem letztjährigen Projekt des 10 - Minuten Bewegungsimpulses – unter Anwesenheit des NDR Fernsehens – dargestellt.
Daran anschließend nahm Frau Engelmann die Ergebnisse des Projektes nochmals auf, um Möglichkeiten, Grenzen und Chancen der Bewegungsimpulse an Berufsbildenden Schulen aufzuzeigen. Sie verwies auch darauf, dass die Bewegung im Unterricht auch gesundheitsförderlich für die teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen der Schule sei. So hatten sich nach der abschließenden Evaluation des Bewegungsprojektes spontan 20 Kolleginnen und Kollegen dafür bereit erklärt, eine Fortbildung für die Durchführung von Bewegungspausen zu absolvieren.
Zum Abschluss der Tagung führte Herr Städtler die Ergebnisse der Tagung im Kontext der vielfachen Möglichkeiten der Bewegten, gesunden Schule Niedersachsen nochmals zusammen. Er betonte, dass nicht nur Bewegungsimpulse ausschlaggebend für das Lernen seien, sondern auch – im Sinne des Zahnradmodells der Bewegten, gesunden Schule – die Innen- und Außenraumgestaltung sowie die Rhythmisierung der Schule von zentraler Bedeutung für die Gesundheit ALLER am Bildungsprozess Beteiligten wichtig sei.


Tagungsteilnehmer an der BBS Wildeshausen in Kooperation mit der Bewegten, gesunden Schule NDS

Im Anschluss an die Tagung hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit ihre Eindrücke auf dem abgebildeten Sketchnote zu platzieren. Das Ergebnis und auch die anschließenden Rückmeldungen der Universität Magdeburg, dem Studienseminar BBS aus Osnabrück wie auch von Herrn Städtler vom Kultusministerium waren durchweg positiv. Eine sehr gelungene Veranstaltung!

 

Einen Bericht der Nordwest Zeitung finden Sie HIER.

Sofern Sie den Bericht des NDR sehen möchten, so klicken Sie einfach HIER. Dieser Bericht steht nur bis 19.12.2020 in der Mediathek zur Verfügung.

Wer ist online

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Schulausfälle

Das Beratungsteam
ist für Euch/Sie da!

 

Helfer-Registrierung in der Corona
Krise beim Landkreis möglich.
Klicken Sie bitte HIER

 

Broschüre Duale Ausbildung



Ausbildung/Quereinstiege
Erzieher-/innen

 


Wir sind anerkannt und zertifiziert


 

 
Cisco


Essen im Cafe Johanneum:
Speiseplan

 

CSS ist valide!