Willkommen auf den Webseiten der
Berufsbildenden Schulen des Landkreises Oldenburg


Podiumsdiskussion in der BBS Wildeshausen
Am Dienstag, den 17.11.15 fand in der Aula der BBS Wildeshausen eine Podiumsdiskussion zur Flüchtlingssituation im Landkreis Oldenburg statt. Anwesend waren die Bundestagsabgeordneten Astrid Grotelüschen (CDU) und Susanne Mittag (SPD), sowie der Landtagsabgeordnete Belit Onay (Bündnis 90 - Die Grünen), außerdem der Sozialdezernent des Landkreis Oldenburg: Bodo Bode, der Bürgermeister Hattens: Christian Pundt und ein ehrenamtlicher Helfer aus Harpstedt: Udo Maier. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dierk Rohdenburg (Redaktionschef der WZ).
Mit allen Anwesenden wurde über die aktuelle Lage der Flüchtlinge und mögliche Zukunftsszenarien diskutiert.

Um 10.05 Uhr eröffnete OStR`in Barbara Assmann-Meivers, Teamleiterin des Faches Politik und Organisatorin der Veranstaltung, die Podiumsdiskussion über das Thema „Flüchtlinge im Landkreis Oldenburg“. Die Moderation übergab Frau Assmann-Meivers nach der Eröffnung an den Redaktionschef der WZ Dierk Rohdenburg, der zunächst die anwesenden Politiker und Fachleute ein kurzes Statement zur jetzigen Lage der Flüchtlinge abgeben lies. In ihren Statements wurden bereits viele zuvor von verschiedenen Klassen vorbereitete Fragen auch durch Nachfragen des Moderators inhaltlich z.T. ausführlich beantwortet. Nach einigen kontroversen Stellungnahmen konnten darüber hinaus die anwesenden Schüler/innen weitere Fragen stellen.
Allein dem Landkreis Oldenburg sind zurzeit etwa 1000 Flüchtlinge zur Aufnahme zugewiesen, fast so viele wie das gesamte Land Niedersachsen bis 2013 als Landeserstaufnahmeplätze zur Verfügung hatte. Inzwischen hat das Land Niedersachsen seine Kapazitäten mehr als verzehnfacht. Auch die Widukindhalle der BBS Wildeshausen sowie die Turnhalle des allg. Wildeshauser Gymnasiums sind davon betroffen, weshalb viele Klassen keinen Sportunterricht mehr haben. Diese Lage wird auch noch die nächsten Monate andauern.
In den beiden Turnhallen ist Platz für insgesamt. 500 Flüchtlinge, wovon etwa 420 Plätze belegt sind. Die Sporthallen sind allerdings keine optimale und damit keine langfristige Lösung für die Menschen, die zur Recht darauf warten, in eine neue, humanere Unterkunft zu kommen.
Viele der Flüchtlinge wurden noch nicht registriert. Deutschland muss die Verfahren beschleunigen, denn einige frühere Asylbewerber warten schon seit Jahren darauf, dass ihr Antrag bearbeitet wird. Pro Tag kommen etwa 1000 Flüchtlinge nach Niedersachsen, die anschließend auf die Landkreise aufgeteilt werden müssen. Bis jetzt läuft hier in der Region alles reibungslos ab, doch wenn mehr Flüchtlinge in kurzer Zeit herkommen, wird es auch hier schwieriger werden, neue Unterkünfte zu finden. Zukünftig sollen mehrere Fertighäuser im Landkreis Oldenburg gebaut werden, sodass Flüchtlinge in kleinen Gemeinschaften wohnen können. Das Wohnungsproblem an sich soll über eine Ankurbelung des sozialen Wohnungsbaus voraussichtlich in etwa 10-15 Jahren gelöst sein.
Der anwesende ehrenamtliche Helfer Udo Maier aus Harpstedt berichtete außerdem über eine Gruppe von ehrenamtlicher Helfer/innen in Harpstedt, die vor über einem Jahr gegründet wurde. Sie hatten sich zur Aufgabe gemacht, Flüchtlingen zu helfen und sie besser zu integrieren. Allgemein wurden die ehrenamtlichen Helfer/innen von den anwesenden Politikern gelobt, denn sie nehmen den Behörden viel Arbeit ab, indem sie sich um die Flüchtlinge kümmern und sie z.B zu den Deutschkursen oder Ämtern bringen. Ohne ihr Engagement wäre der Zustrom nicht zu bewältigen.
Nach fast zwei Schulstunden war die Diskussion vorbei und falls noch weitere Fragen offen waren, konnten die Schüler/innen im Nachhinein mit den Fachleuten und Politikern sprechen.
Allgemein hat diese Diskussion viele Fragen beantworten können und für Klarheit in vielen verschiedenen Bereichen gesorgt.
Rebecca Förster und Anna-Lena Lehmkuhl im Rahmen des ZiSch-Projekts der NWZ und LzO
Näheres bitte HIER klicken. 

Wer ist online

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Schulferien-Termine

Schulausfälle

Abiturtermine 2018

neu

Broschüre Duale Ausbildung

 

FFN-Lehrstellenbörse

 

Wir sind anerkannt und zertifiziert

 

 
Cisco


Essen im Cafe Johanneum:
Speiseplan

 

CSS ist valide!